Koordinatengrafik mit Java
HomeAufgabenDruckenJava-Online

Einfache Ein- und Ausgabe

Für die Eingabe stellt die Klasse Console folgende Methoden zur Verfügung:

readInt() für die Eingabe der ganzen Zahlen
readDouble() für die Eingabe der Dezimalzahlen
readChar() für die Eingabe von einzelnen Zeichen
readLine() für die Texteingabe
getKeyWait() wartet auf Drücken einer Taste
clear() löscht den Text im Consolenfenster

Eine Übersicht über die Datentypen in Java finden Sie unter dem Menüpunkt Variablen.

Für die Ausgabe können die Methoden print() und println() aus der Klasse Console oder die Standard-Java-Methode
System.out.print()
verwendet werden.

Beispiel 1: Nach der Eingabe von zwei natürlichen Zahlen wird der grösste gemeinsame Teiler (GGT) berechnet.

// Ggt.java

import ch.aplu.util.*;

class Ggt extends Console
{
  Ggt()
  {
    print("Die erste Zahl eingeben: ");
    int a = readInt();
    print("Die Zweite Zahl eingeben: ");
    int b = readInt();
    int r = a;
    while ( r != 0 )
    {
      r = a % b;
      a = b;
      b = r;
    }
    print( "Ggt ist " + a +".");
  }

  public static void main( String[] args )
  {
    new Ggt();
  }
}
 

Erklärungen zum Programmcode:
Der GGT wird mit dem Euklidischen Algorithmus berechnet. Man dividiert a durch b und bezeichnet den Rest als r. Falls r nicht 0 ist, ersetztman a durch b und b durch r und dividiert wieder a durch b, so lange bis der Rest 0 ist. Dann ist b der GGT.


Eingabe mit InputDialog

Mit InputDialog kann eine Eingabebox erzeugt werden. Die Ausgabe erfolgt im Console-Fenster.
In der Eingabebox können alle Datentypen eingegeben werden. Die Klasse Inputdialog enthält die Methoden readInt(), readLong(), readDouble(), readBollean() und readString(), welche die benötigte Typonkonvertierung vornehmen.

Beispiel 2: Fakultätberechnung unter der Verwendung vom Inputdialog.

// Fakultaet.java

import ch.aplu.util.*;

class Fakultaet extends Console
{
  Fakultaet()
  {
    long fak = 1;
    InputDialog id = new InputDialog("Fakultšt""Gib eine Zahl ein ");
    int n = id.readInt();
    for (int i = 1; i <= n; i ++)
       fak = fak * i;
    print( "Das Fakultaet der Zahl " + n + " ist: " + fak);
  }

  public static void main(String[] args)
  {
    new Fakultaet();
  }
}
 


Erklärungen zum Programmcode:
Der GGT wird mit dem Euklidischen Algorithmus berechnet. Man dividiert a durch b und bezeichnet den Rest als r. Falls r nicht 0 ist, ersetzt man a durch b und b durch r und dividiert wieder a durch b, so lange bis der Rest 0 ist. Dann ist b der GGT.


Beispiel 3: Umwandlung der Zahlen in Binärzahlen

// Dual.java

import ch.aplu.util.*;

class Dual extends Console
{
  Dual()  
  {
    int summe = 0;
    int dualZiffer;
    int e = 1;
    InputDialog id = new InputDialog("Umwandlung in Dualzahlen""Eine Dezimalzahl eingeben");
    int zahl = id.readInt();

    while (zahl > 0)
    {
      dualZiffer = zahl % 2;
      summe = summe + dualZiffer * e;
      zahl = (int) zahl / 2;
      e = e * 10;
    }
    println("Die Dualzahl ist " + summe + ".");
  }

  public static void main(String[] args)
  {
    new Dual();
  }
}
 

Erklärungen zum Programmcode:
Man dividiert ganzzahlig die gegebene Zahl durch 2 und legt den Rest der Division (0 oder 1) in einen String ab. Dann nimmt man das Ergebnis der Division und dividiert erneut durch 2 und legt den Rest in den String ab, so lange bis die zu dividierende Zahl 0 ist. Im String ist dann die gesuchte Dualzahl.