Drucken

Turtle-Grafik

Turtle-Grafik ist eine Programmierumgebung, die einen einfachen und anschaulichen Einstieg in das objektorientierte Programmieren mit Java ermöglicht. Im Hintergrund stehen zwei Ideen: Wir haben einen "online Editor" entwickelt, der es ermöglicht, Programme auf dem Webserver zu kompilieren. Somit kann ein Programmieranfänger sofort mit dem Programmieren beginnen, ohne Java SDK und IDE auf dem eingenen Computer installieren zu müssen.

Wir verwenden eine didaktisch konzipierte Klassenbibliothek Turtle, die ein Grafik-Fenster mit angepassten Koordinaten und einfache Grafikbefehle zur Verfügung stell, die den Einstieg ins Programmieren mit Java vereinfachen.

Ein Turtleobjekt bewegt sich in einem Bildschirmfenster (Playground) und zeichnet dabei eine Spur, mit der man die Bewegung nachvollziehen kann. Was können Turtles zeichnen?

Einige Beispiele:
 
Turtle john
Turtle joe
Turtles jaye und luka
Turtle laura
hiddenTurtle

Beim Programmieren mit Turtle-Grafik verwendet man "original" Java-Programmstrukturen und "original" Java-Syntax zusammen mit den Grafik-Methoden der Klasse Turtle.

Die Klassenbibliothek Turtle wurde im Computerlabor der Universität Bern durch Prof. Dr. Aegidius Plüss konzipiert und durch Frau Regula Hofer programmiert. Die jeweils neueste Version der Klassenbibliothek Turtle, sowie weitere, für den Unterricht geeignete Klassenbibliotheken und Materialien zu Java, findet man auf der Website www.aplu.ch .

Forschungsprojekt Jarka Arnold