Koordinaten-Grafik mit Java

Entwicklungsprojekt PHBern
HomeAufgabenDruckenJava-Online
Online-Editor starten

Sequenz

Die einfachsten Programme bestehen aus einer Sequenz von Anweisungen, die genau in der festgelegten Reihenfolge durchgeführt werden. Das folgende Programm zeichnet ein gelbes Quadrat, einen roten Kreis und ein blaues Dreieck, genau in dieser Reihenfolge.

Beispiel zeigen (Grafik3.java)

Beispiel im Online-Editor bearbeiten

// Grafik3.java

import ch.aplu.util.*;
import java.awt.Color;

class Grafik3
{
  Grafik3()
  {
    GPanel p = new GPanel(-1010-1010);
    
    p.color(Color.yellow);
    p.fillRectangle(10,10);
    p.color(Color.red);
    p.fillCircle(4);
    p.color(Color.blue);
    p.fillTriangle(04-3.5-23.5-2);
  }

  public static void main(String[] args)
  {
    new Grafik3();
  }
}
 

Erklärungen zum Programmcode:
import java.awt.Color;
Diese Importzeile ist immer notwendig, wenn mit Farben gearbeitet wird.
p.color (Color .yellow) ; Setzt die Farbe auf gelb (genauere Beschreibung siehe unten).
p.fillRectangle (10 , 10) ;
Zeichnet ein ausgefülltes Quadrat mit der Seitenlänge 10 mit dem Mittelpunkt (0, 0).
p. fillCircle (5) ; Zeichnet einen gefüllte Kreis mit dem Radius 5 und Mittelpunkt (0, 0).
p. fillTriangle 0 ,  4 ,  - 3 . 5 ,  - 2 ,  3 . 5 ,  - 2) ; Zeichnet ein gefülltes Dreieck mit den Ecken (0, 4), (-3.5, -2) und (3.5, -2).

 

Farben

Standardfarben können mit Color.farbe der Methode color aus der Klasse GPanel gesetzt weden, z.B.:

p.color (Color.blue);

Standardfarben: black, blue, cyan, darkGray, gray, green, magenta, orange, pink, red, white, yellow

Man kann aber auch jede beliebige Farbe definieren, in dem man den Rot-, Grün- und Blauanteil als eine ganze Zahl zwischen 0 und 255 angibt, z.B.:

Color c = new Color(120, 200, 80);
p.color(c);

Zufällige Farben:
Die Farbanteile können auch mit Hilfe von Zufallszahlen festgelegt werden:

Color c = new Color ((int)(Math.random()*255), (int)(Math.random()*255), (int)(Math.random()*255));
p.color(c);