GameGrid: Spielprogrammierung mit Java

Entwicklungsprojekt PHBern  
HomeOnline-Editor startenDruckenJava-Online

GameGrid mit Netbeans

Bei komplexeren Applikationen, die aus mehreren Klasen bestehen, ist es vorteilhaft anstelle des Online-Editors eine lokale Entwicklungs-Umgebung wie z.Bsp. Netbeans zu verwenden.

 

1. Netbeans installieren

Sie benötigen folgende Komponenten:

 
  • Netbeans 7 (kann kostenlos von der Webseite www.netbeans.org heruntergeladen werden). Wir empfehlen die englische Version "Java SE" (66 MB) zu wählen


  • Die Klassenbibliothek JGameGrid.jar (kann kostenlos von der Webseite www.aplu.ch/jgamegrid heruntergeladen werden.

    Packen Sie die Zip-Datei JGameGrid.zip aus und speichern Sie die Datei JGameGrid.jar aus dem Ordner lib auf Ihrer Festplatte, z.Bsp. in den Ordner C:\classes

  • Die Klassenbibliothek aplu5.jar (kann von der Webseite www.aplu.ch/download heruntergeladen werden). Packen Sie die Datei aplu5.zip aus und speichern Sie aplu5.jar z.Bsp. in den Ordner C:\classes.

 

2. Ein JGameGrid-Projekt erstellen

Starten Sie Netbeans und wählen Sie File  - New Project.


Unter Categories Java, unter Projects Java Application und anschliessend Next

 

Geben Sie einen Projektnamen und Speicherort ein.

 

 

 

 

Wählen Sie Create Main Class und Set as Main Projekt ab.

Klicken Sie auf Finish

 

3. Klassenbibliotheken hinzufügen


 

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Libraries und wählen Sie Add Jar/Folder.

Fügen Sie die Klassenbibliotheken JGameGrid.jar und Aplu.jar hinzu.

 

 

4. Eine neue Klasse erstellen

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf <default Package> . Wählen Sie New - Java Class

Geben Sie den Dateinamen ein und Klicken Sie auf Finish.
In einem Projekt können mehrere Klassen erstellt werden.

 

 

5. Sprites einfügen

Erstellen Sie im Verzeichnis src des Netbeans-Projektordners ein Verzeichnis sprites.

In diesem Verzeichnis müssen sich alle Bilder, die Sie für Actors und Background benötigen, befinden.

 

6. Programm kompilieren und ausführen


Rechter Mausklick und Run File.  

 

7. Eine GameGrid-Applikation aus dem Lernprogramm importieren

Bei vielen Beispielen aus dem Lernprogramm steht das ganze Verzeichnis src (java-Files + Sprites + wav) verpackt zum Downloaden bereit. Zum Beispiel

Programmcode für lokale Bearbeitung downloaden: JGameEx15.zip

Laden Sie die Zipdatei herunter und packen sie diese aus. Im Ordner src finden Sie die Java-Source-Codes und ein Unterverzeichnis sprites mit den verwendeten Bildern. Beispiele, die Sound benötigen, haben noch ein zweites Unterverzeichnis wav.

Erstellen Sie ein neues Projekt wie oben beschrieben und ersetzen Sie das ganze Verzeichnis src durch das heruntergeladenen src aus dem Lernprogramm.

Kompilieren und führen Sie die Applikation aus.

 


8. Das fertige Spiel als selbststartende jar-Datei speichern


 

Rechter Mausklick auf Projektname Clean and Build wählen. Mit dieser Option werden die kompilierten Klassen, der Ordner sprites in eine jar-Datei verpackt. Diese jar-Datei finden Sie im Projektordner unter dist.


 

9. Zusatzeinstellungen / Programmcode-Formatierung

Unter Tools - Options - Editor - Formating kann die gewünschte Formatierung des Programmcodes eingestellt werden.

 

 


 

Wählt man Format aus dem Kontextmenü der rechten Maustaste, wird der aktuelle Programmcode gemäss den Einstellungen im vorherigen Menü formatiert.